Öffnungszeiten

Montag  08.00 - 12.45 Uhr  
  14.15 - 18.30 Uhr
Dienstag 08.00 - 12.45 Uhr
  14.15 - 19.30 Uhr
Mittwoch 08.00 - 12.45 Uhr
  14.15 - 18.30 Uhr
Donnerstag 08.00 - 12.45 Uhr
  Nachmittags geschlossen
Freitag 08.00 - 12.45 Uhr
  14.15 - 17.00 Uhr

 

Computergestützte Zahnheilkunde (CEREC ®)


CEREC ® 3D – In einer Sitzung vom digitalen Abdruck zur Krone


CEREC ® steht für CEramic REConstruction. Hierbei handelt es sich um ein CAD/CAM Computersystem, welches es uns ermöglicht, zahnfarbene Keramikfüllungen (Keramikinlays), Vollkeramikteilkronen, Vollkeramikkronen und Verblendschalen (Veneers) in nur einer einzigen Sitzung herzustellen und im Mund einzusetzen. Hierfür bedarf es keinen Abdruck mehr im herkömmlichen Sinne. Eine an den Computer angeschlossene 3D-Kamera ermöglicht die exakte Vermessung des Zahnes. Mit diesen Daten aus der Kamera kann dann eine passgenaue Füllung oder Krone direkt am Bildschirm konstruiert und anschließend in einer Schleifmaschine aus einem Keramikblock herausgefräst werden. Nach Ausarbeitung und Politur erfolgt dann die adhäsive Befestigung der Restauration im Mund.
(weitere Infos über www.dgcz.de)
 
Die wichtigsten Vorteile:


  • Behandlung in nur einer einzigen Sitzung
  • Keine provisorische Versorgung notwendig
  • natürliche Ästhetik
  • Metallfrei da Keramik
  • Körperverträgliches Material
  • Sehr lange Haltbarkeit; vergleichbar mit Goldversorgungen (wissenschaftlich bewiesen)
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis





Beispiele für Cerec-Inlays:

Cerec-Inlays


Beispiel einer Cerec-Krone:                                   Beispiel eines Eckzahn-Veneers mit Cerec:

Cerec-Krone


Digitales Röntgen:
 
Durch die digitale Röntgentechnik wird die Strahlenbelastung um bis zu 80% reduziert. Somit lassen sich auch mehrere Aufnahmen anfertigen, und die gesundheitlichen Risiken werden deutlich reduziert. Ein großer Vorteil dabei ist, dass vollständig auf die umweltbelastenden Entwicklerchemikalien verzichtet werden kann und die Aufnahmen in wenigen Sekunden auf dem Bildschirm erscheinen. Diese können dann digital bearbeitet werden. Die Bilder können vergrößert, einzelne Ausschnitte gewählt und der Kontrast und die Helligkeit beliebig verändert werden, was uns eine verbesserte Diagnostik ermöglicht.
Am Bildschirm beziehen wir Sie sofort in die Behandlungsplanung mit ein, so dass für Sie die Behandlungsschritte verständlicher werden.

Intraorale Kamera:

Mit dieser Kamera ist es möglich, die bei Ihnen festgestellten Befunde aufzunehmen und Ihnen direkt am Behandlungsstuhl auf einem Bildschirm darzustellen. Somit haben auch Sie die Möglichkeit, direkt in Ihren Mund zu schauen, und zu erkennen, wo und warum eventuell Behandlungsbedarf besteht.


Nach oben